Gemeinsame Verbändeempfehlung: Hygienisch sicheres Arbeiten an Abwasserleitungen
Meldung vom 31.03.2020
In Zeiten der COVID-19-Pandemie werden immer neue Fragen zum Thema „Infektionswege“ gestellt. Diese beziehen sich verständlicherweise auch darauf, wie sicher es ist, Arbeiten an Abwasserleitungen durchzuführen. Nach aktuellem Kenntnisstand werden Corona-Viren durch Tröpfcheninfektion übertragen. Somit ist die Frage berechtigt, ob ein Infektionsrisiko durch den Kontakt mit Abwasser besteht, wenn es durch Ausscheidungen Infizierter belastet sein könnte.

Inwiefern das Abwasser infektiös sein kann, hängt stark von der Überlebensfähigkeit der Krankheitserreger ab. Hierzu sind leider im Falle des Erregers SARS-CoV-2 noch nicht genügend Informationen vorhanden. Generell sind im Abwasser jedoch eine Vielzahl von Keimen und Krankheitserregern enthalten, die auch schon im Regelfall eine besondere Vorsicht erfordern.

Nach allen derzeit den Verbänden BTGA, DWA und ZVSHK vorliegenden Informationen besteht kein erhöhtes Infektionsrisiko, wenn die gängigen Hygienemaßnahmen eingehalten werden: regelmäßiges Händewaschen, Tragen von Handschuhen und Schutzkleidung, Vermeiden des Kontaktes von Abwasser mit den Schleimhäuten von Mund und Nase sowie den Augen usw.

Vor allem muss also das Bewusstsein geschaffen werden, dass das Tragen von Schutzkleidung und häufiges Händewaschen für den Erhalt der Gesundheit notwendig sind. Der Hautkontakt mit Abwasser oder das Verschlucken von Abwasser sollte komplett vermieden werden.

Generell kann jedoch davon ausgegangen werden, dass bei Arbeiten an Abwasserleitungen kein erhöhtes Infektionsrisiko mit dem neuen Corona-Virus besteht, wenn die ohnehin gängigen Hygienemaßnahmen eingehalten werden.

Für Fragen rund um das Thema „Arbeiten an Abwasserleitungen“ stehen Ihnen die Ansprechpartner der Verbände mit ihren Landes- und Fachgruppen gern zur Verfügung.

Weitere Informationen sind folgenden Anlagen zu entnehmen.

BTGA
Bundesindustrieverband
Technische Gebäudeausrüstung e.V.
Hinter Hoben 149
53129 Bonn
info@btga.de

DWA
Deutsche Vereinigung für
Wasserwirtschaft, Abwasser
und Abfall e.V.
Theodor-Heuss-Allee 17
53773 Hennef
info@dwa.de

ZVSHK
Zentralverband
Sanitär Heizung Klima
Rathausallee 6
53757 Sankt Augustin
info@zvshk.de
Pressemitteilung im RTF- und PDF-Format inklusive Bild-
material (falls vorhanden) herunterladen:
Hier klicken

zurück zur Übersicht


Kontakt zur BTGA-Pressestelle:
Jörn Adler, E-Mail: adler@btga.de


Anmeldung beim BTGA-Presseverteiler:
Journalisten können sich unter folgendem Link in den BTGA-Presseverteiler eintragen:
Anmeldung Presseverteiler